• Aktuelles des KV

    Einladung zum Familiennachmittag des Kreisverbandes Main Kinzig am 06.09.2020 ab 14:00 Uhr , auf dem Vereinsgelände H449 Hanau (Vereinsheim) August-Schärttner-Str. 19   63452 Hanau


    Wir möchten alle Mitglieder der Kaninchenzuchtvereine des Kreisverbandes-Main Kinzig, herzlich zu unserem Familiennachmittag, bei Kaffee und Kuchen einladen. Sollten Sie mit ihren Vereinsmitgliedern teilnehmen, bitten wir Sie uns im Vorfeld bis zum 27.08.2020 die Teilnehmerzahl zu melden. (Bitte an den 1. Vorsitzenden, 1. Kassierer).

    Für die Unkosten (Kaffee und Kuchen) sind Pro gemeldeter Verein 15,00 Euro Pauschal zu entrichten.

    An diesem Nachmittag möchten wir verdiente Mitglieder, mit der Silbernen und Goldenen Landesverbandsehrennadel auszeichnen.

    Des weiteren möchten wir Ihnen gerne alle Verbandsunterlagen des LV Hessen Nassau übergeben. Ich bitte Sie als Vorsitzender, die Mitglieder ihres Vereins zu Infomieren. Die zu Ehrenden werden nicht persönlich vom KV – Main Kinzig eingeladen.

    Wir laden herzlich ein der Vorstand


    Pressemitteilung ZDRK

    Pressemitteilung IV vom 20.04.2020 des ZDRK zur aktuellen Corona-Situation
    Liebe Mitglieder im ZDRK,
    in der Sitzung vom 16.04.2020 der Bundeskanzlerin und der Ministerpräsidenten/innen der Bundesländer wurde im Ramen der Corona-Beschlüsse eine für uns wichtige Festlegung getroffen. Hiernach dürfen Großveranstaltungen bis zum 31. August 2020 nicht durchgeführt werden. Auch wenn formal eine Großveranstaltung mehr als 1.000 Menschen adressiert, so sind unsere ZDRK-Bundestagungen doch solchen Großveranstaltungen gleichzusetzen. Wir können weder für die erforderlichen Abstandsgebote noch für die Hygienemaßnahmen bei den Tagungen und Festveranstaltungen garantieren. Zudem ist der Anteil aufgrund des Alters oder aufgrund von Vorerkrankungen besonders schützenswerter Personen recht hoch. Die Beschlüsse der Politik versetzten uns nun aber in die Lage, mit unseren Vertragspartnern über kostengünstige Möglichkeiten der Vertragsbeendigung zu sprechen.
    In zwei Telefonkonferenzen am 20.04.2020 mit dem geschäftsführenden Präsidium des ZDRK und dem Arbeitskreis ‚ZDRK-Bundestagung 2020‘ des LV Rheinland-Pfalz haben wir nach Rücklauf der Antworten wesentlicher Vertragspartner schweren Herzens den Beschluss gefasst, die ZDRK-Bundestagung 2020 nicht als physisches Treffen durchzuführen. Sie können versichert sein, dass insbesondere bei den Mitgliedern des Arbeitskreises, die sich über zwei Jahre auf diese Veranstaltung mit viel Engagement und Herzblut vorbereitet haben, die Enttäuschung sehr groß ist. Mit Zuversicht wurde aber bereits über eine neue Bewerbung nachgedacht, die sicherlich bald an die Gremien des ZDRK eingereicht wird.
    Der Vorstand des ZDRK ist der vollen Überzeugung, dass wir Rasse-Kaninchenzüchter uns unserer Verantwortung für die Teilnehmer von Veranstaltungen unserer Vereine und Verbände sowie für die gesamte Gesellschaft in Deutschland bewusst sind. Daher halten wir diese Entscheidung für wichtig und richtig. Die Beschlüsse wurden einstimmig getroffen.
    Da diese Situation nicht ganz unerwartet kommt, haben wir uns im Vorfeld bereits Gedanken über die Alternativen gemacht. Die ausfallenden Fachtagungen werden nach Absprache mit dem Referenten für Schulung und Zucht sowie der Abteilungsleiterin der Handarbeits- und Kreativgruppen ins nächste Jahr zur ZDRK-Bundestagung 2021 in Bayreuth verlegt. Nach Rücksprache mit dem Vorsitzenden des LV Bayern werden wir die zusätzliche Kapazität an Übernachtungsmöglichkeiten in Bayreuth zur Verfügung haben. Die Fachtagungen des DPV finden ohnehin jährlich statt. Wesentliche und nicht aufschiebbare Tagesordnungspunkte der Sitzungen der Gremien werden soweit möglich in Telefonkonferenzen behandelt. Dies bedeutet auch, dass sich die Teilnehmer dieser Tagungen die Termine bitte weiterhin freihalten. Die Form der Besprechung als Telefonkonferenz wurde ja bereits bei der Frühjahrstagung Mitte März erfolgreich umgesetzt. Für verbandsrechtliche Fragestellungen werden wir das „Gesetz zur Abmilderung der Folgen der Corona-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht“ vom 27.03.2020 bemühen und in den entsprechenden Gremien die Umsetzung beschließen. Ehrungen seitens des ZDRK, die für dieses Jahr in Speyer vorgesehen waren, werden in Absprache mit den jeweiligen zu ehrenden Personen und den Landesvorsitzenden vorgenommen. Dies erscheint im Rahmen von Veranstaltungen größeren Umfangs jedoch erst möglich zu sein, sobald die Infektionsgefahr gebannt ist. So kann dies bei einer LV-Tagung, einer Landeskaninchenschau, der nächsten ZDRK-Bundestagung in Bayreuth oder auch durch persönliche Überreichung in kleinem Rahmen stattfinden. Ich bitte die jeweiligen Landesvorsitzenden hierzu auf die Personen zuzugehen und uns den gewünschten Weg zu gegebener Zeit mitzuteilen. Faktisch erhalten diese verdienten Mitglieder ihren Titel aber bereits zum 13. Juni 2020, auch wenn die Ernennungs-Urkunde und die Ehrennadel erst später überreicht werden.
    Viele Delegierte werden sich fragen, warum diese Entscheidung nicht schon früher getroffen wurde und man sich die Anmeldung zur Tagung bis spätestens 14.04.2020 hätte sparen können. Erst die politischen Entscheidungen vom 16.04.2020 haben uns in die Lage versetzt, mit unseren Vertragspartnern eine begründete Stornierung der Reservierungen zu verhandeln. Alles andere wäre Spekulation gewesen und hätte uns größere Kosten verursacht. Daher danke ich allen Mitgliedern, die sich fristgerecht zur Tagung angemeldet haben oder die verzögerte Anmeldung im Vorfeld mit mir abgesprochen haben. Sie haben Vertrauen in den ausrichtenden Landesverband gesetzt und sich somit auch solidarisch gezeigt. Selbstverständlich fallen für die Teilnehmer keine Stornokosten an, wie dies bereits in der Telefonkonferenz des erweiterten Präsidiums vom 14. März 2020 angekündigt wurde, als die vorgefertigten Anmeldeformulare besprochen wurden.
    Heute kann noch niemand absehen, wie sich die weitere Situation entwickeln wird. Daher stehen alle unsere gemeinsamen Aktivitäten in den Vereinen und Verbänden weiterhin auf dem Prüfstand. Dies betrifft nicht nur die Versammlungen sondern zunehmend auch die vielfältigen Planungen der Ausstellungen unserer Zuchttiere. Keiner kann sagen, wann genau die Infektionsgefahr gebannt ist. Somit müssen wir weiterhin unsere Aktivitäten ‚auf Sicht fahren‘ und den teils unterschiedlichen Vorgaben der Bundesländer Folge leisten.
    Eines macht mir aber dennoch Mut. Die wichtigsten Aktivitäten in unserem Hobby haben wir in unseren Ställen mit unseren Tieren. Bei unseren Kaninchen ist der Lauf der Natur ein immer wiederkehrender jährlicher Wechsel der Generationen. So gilt ein Ausspruch aus dem Fußball auch einmal für uns: Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Unter diesem Motto wünsche ich Ihnen Allen viel Freude mit der Rassekaninchenzucht. Dieses Hobby ist gerade in diesen schwierigeren Zeiten eines der besten, das man haben kann.
    In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und Ihren Familien alles Gute, wunderschönen heranwachsenden Kaninchen-Nachwuchs und bleiben Sie gesund